Mixed-Turnier der DJK Passau West – Meisterschaften im Kegeln für alle Sparten

Bei der 15. Auflage der Vereinsmeisterschaften der Westler in der „Rudi-Haberger-Kegelhalle“ in Passau konnte 1. Vorstand Thomas Lemberger zusammen mit Kegelabteilungsleiter Heini Schacherl wieder zahlreiche Amateur-Kegler begrüßen.

Wie schon im letzten Jahr wurde auch dieses Mal ein Team-Wettbewerb ausgetragen. Hier musste ein Tandem, das per Zufall zusammengelost wurde, im 1. Durchgang zunächst je 25 Schübe in die Vollen absolvieren und anschießend versuchen mit 25 Schüben möglichst viele Kegel abzuräumen.

Die Teams waren mit viel Freude und Elan bei der Sache. Nicht selten gab es diverse Wutausbrüche und kreative Wurftechniken, wenn die Kugel nicht die gewünschte Richtung einschlug. Gerade im ersten Teil des Wettbewerbes konnten zahlreiche „Sauen“ und „Kränze“ bejubelt werden. Beim Abräumen teilte sich jedoch die „Spreu vom Weizen“ und so manche Hoffnung auf den Titel musste im Kampf gegen den einzelnen Kegel begraben werden.

Nach drei gemütlichen, lustigen und schweißtreibenden Stunden standen dann die Sieger fest. Vereinsmeister 2019 wurde das Team Julia Windorfer / Hans Huber mit 371 Holz vor Perdita Lemberger / Stefan Nusser (339 Kegel).

Den Titel „Sau-Könige“ des Abends holten sich Nikolas Pilarski und Thorsten Ihle, die jeweils vier Mal die Kegelbahn zum „Klingeln“ brachten. Die „Fehlschubkönige“ Namuundari Mandakh und Florin Gurazin bekamen als zur Verbesserung der Zielfähigkeit ein Fläschchen „Lemberger-Wein“ geschenkt.

Das könnte auch interessant sein...