„Westler“-Ausflug nach St. Johann im Pongau

Zum bereits 7. Vereinsausflug in Folge starteten bei hochsommerlichen Temperaturen 65 Westler im Alter von 18 bis über 80 Jahren, vorwiegend Mitglieder der Turn- Kegel- und Fußballabteilung sowie der JFG Passau Donautal, mit Reiseleiter Thomas Lemberger und einem Doppeldeckerbus nach St. Johann.

Nach einem deftigen Frühschoppen mit heißen Würsteln aus dem Kessel, Kaffee und Kuchen führte der Weg weiter zu den Alpendorfer Bergbahnen. Hier genoss man auf dem Geisterberg nach einer gemütlichen Wanderung auf die Gernkogelalm den herrlichen Panoramablick bei einer guten Brotzeit.

Im Anschluss daran bezog man das 4 Sterne-Sporthotel Alpenland in St. Johann und konnte im hoteleigenen Hallenbad mit Liegewiese abtauchen und relaxen. In geselliger Runde ließen die Westler dann den Tag bis spät in die Morgenstunden an der Hotelbar oder im nahegelegenen Irish Pub gemütlich ausklingen.

Am Sonntag durchwanderte ein Großteil der Reisegruppe die wunderschöne und atemberaubende Kitzlochklamm. Dabei stellten die fast 500 schweißtreibenden Stufen für so manchen „Spätheimkehrer“ eine große Herausforderung dar. Bei einem guten Essen und einem kühlen Getränk im idyllisch gelegenen Alpengasthof Bodenhaus bei Rauris waren diese Strapazen aber schnell vergessen.

Am frühen Nachmittag trat man dann wieder den Heimweg an. Bei der abschließenden Rast ließ man das wunderschöne und erlebnisreiche Wochenende noch einmal Revue passieren und lauschte den Gesängen von „Barde“ Oliver Schmidt. Dabei schmiedete man bereits Pläne für den Vereinsausflug 2020, der voraussichtlich nach Bad Tölz gehen wird.

Ein paar festgehaltene Eindrücke:

Das könnte Dich auch interessieren …